Zum Inhalt springen

Header

Audio
Schöpf: «Haben uns hier was anderes vorgestellt» (ARD, Julius Richter)
abspielen. Laufzeit 02:21 Minuten.
Inhalt

Platz 7 statt 1 Schalke verpasst die Tabellenführung schon wieder

Schalke 04 hätte gegen Hoffenheim den Leaderthron übernehmen können, schaffte dies aber nicht. Nicht zum ersten Mal.

Schalke 04 kann in der nächsten Runde doch nicht als Tabellenführer ins Revierderby gegen Borussia Dortmund steigen. Bei einem Sieg im 8. Spiel hätten die Königsblauen mit einem Punkt Abstand die Spitze der Bundesliga übernommen.

Die Gelsenkirchener verloren aber in Sinsheim 0:2. Damit machte Hoffenheim bereits die 2. Schalker Gelegenheit in Folge auf den 1. Platz der Bundesliga zunichte. Am letzten Spieltag war Köln (1:1) Spielverderber.

2 Konter und Bebou

Ilhas Bebou, in der Pause eingewechselt, liess in der 72. Minute mehrere Gegenspieler aussteigen und schloss ab. Alexander Nübel war zwar zur Stelle, klärte aber nur bis zu Andrej Kramaric, der das 1:0 erzielte. Bebou machte es 13 Minuten später beim 2:0 besser: Nachdem er Salif Sané aussteigen liess, traf er mit seinem 12. Ballkontakt der Partie zur Vorentscheidung.

Köln siegt im Kellerduell

Dem 1. FC Köln ist mit dem Sieg gegen Paderborn (3:0) ein Mini-Befreiungsschlag gelungen. In der Tabelle verbessern sich die «Geissböcke» um 2 Plätze auf Rang 15 und stehen somit über dem Strich.