Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Mann schneidet Tannenschösslinge mit Gartenschere.
Legende: Bypass-Scheren sind vor allem für die feine Gartenarbeit geeignet. Colourbox
Inhalt

Testsieger der Woche Gartenscheren im Test: Müheloses Schneiden gibt’s für wenig Geld

Jetzt ist wieder Zeit, den Garten auf Vordermann zu bringen. Was dabei nicht fehlen darf: Eine gute Gartenschere. Ist die Qualität schlecht, leidet nicht nur die Pflanze, sondern auch die Laune des Hobbygärtners. Das soll nicht sein.

Das belgische Konsumentenmagazin «Test Achats» wollte herausfinden, welche Gartenscheren die Arbeit im Grünen erleichtern. Dazu kauften die Tester in verschiedenen Garten- und Heimwerkershops 15 Bypass-Scheren ein. Sie werden vor allem für feinere Schneidearbeiten bis circa zwei Zentimeter Dicke eingesetzt (siehe Box «Die richtige Schere»).

Die richtige Schere:

Grundsätzlich unterscheidet man zwei Arten von Gartenscheren:

  • Amboss-Schere: Hier drückt eine einzige Klinge auf einen stumpfen Amboss aus Kunststoff oder Metall. Vor allem für gröbere Schneidearbeiten.
  • Bypass-Schere: Sie hat zwei Schneiden, die aneinander vorbeigleiten. Mit ihr lassen sich Zweige schneiden, oder aber feine Ziergräser.

Im Praxistext mussten die Produkte verschiedene Aufgaben erfüllen:

  • Schneiden von Holzstiften 6 mm
  • Schneiden von Holzstiften 9 mm
  • Zuschneiden von Pflanzenstielen
  • Zuschneiden von Reisig

Dabei wurden Sie nach folgenden Kriterien beurteilt:

  • Handhabung
  • Klingensicherung
  • Ergonomie
  • Federkraft
  • Gewicht

Bei mehr als der Hälfte stimmt die Qualität

Von den 15 Testprodukten schneiden 4 schlecht ab. Die Schlusslichter bekunden nicht nur Mühe beim Schneiden, sondern bergen auch ein Sicherheitsrisiko. Sie erhielten alle die niedrigste Punktzahl bei der Sicherung der Klingen. Einer der Testverlierer ist auch in der Schweiz erhältlich. Es ist die Schere Wolf-Garten RR 2500.

Preis-Leistungs-Sieger ist ein echtes Schnäppchen

Immerhin 6 Gartenscheren erreichten eine gute Bewertung, 2 erreichten gar ein «Sehr gut». Diese beiden unterscheiden sich in der Qualität kaum, im Preis allerdings schon: Die Schere auf Platz 2 kostet rund drei Mal weniger als der Testsieger.

Rubrik «Testsieger»

In «Testsieger» informiert «Kassensturz» über Tests von anderen Konsumenten-Magazinen und -Sendungen im In- und Ausland. Hier geht es zu allen Tests.

Hier die drei Gartenscheren mit den besten Gesamtbewertungen:

  • Felco 2
    Preis: 48 Franken *
    Gesamturteil: Sehr gut (86 von 100 Punkten)
    Bemerkungen: Erreichte die Höchstpunktzahl bei sechs von neun Aufgaben/Kriterien. Grosser Vorteil: Die Klingen können ersetzt werden.
  • Stihl PG 10
    Preis: 15 Franken *
    Gesamturteil: Sehr gut (78 von 100 Punkten)
    Bemerkungen: Preis-Leistungs-Sieger, erreichte in den einzelnen Kriterien durchs Band gute bis sehr gute Ergebnisse.
  • Gardena 8905-20 Comfort B/S-XL
    Preis: 30 Franken *
    Gesamturteil: Gut (74 von 100 Punkten)
    Bemerkungen: Gute bis sehr gute Bewertungen in den meisten Kriterien. Beim Schneiden der Teststifte erreichte diese Schere nur mittelmässige Leistungen.

* Günstigster Preis gemäss Internet-Recherche vom 20.03.19

Quelle: «Test Achats, Link öffnet in einem neuen Fenster» Nr. 639, März 2019

Legende: Video 04.10.11: Welche Gartenscheren gut abschneiden abspielen. Laufzeit 07:07 Minuten.
Aus Kassensturz vom 04.10.2011.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.