Zum Inhalt springen

Openair Frauenfeld 2018 Yung Hurn-Interview: Die Psychoanalyse des Experten

Als wir das Video mit Yung Hurn veröffentlichten, freuten sich viele auf eine Analyse von Lucien Dunkelberg. Er ist Psychologie-Student und hat es sich zum Nebenjob gemacht, auf YouTube Interviews von Deutschrappern psychologisch zu analysieren. Wir haben mit ihm über das Interview gesprochen.

Lucien Dunkelberg ist ein kleiner YouTube-Star. Er begeistert mit seinen psychologischen Analysen von Interviews mit Deutschrappern viele Menschen und hat sich eine feste Fanbase aufgebaut.

Als wir das Interview mit Yung Hurn, Link öffnet in einem neuen Fenster veröffentlichten, war es also eine logische Konsequenz, dass viele, die das Video gesehen haben, eine Analyse von Lucien einforderten. Und das tat er auch. Wir haben mit ihm gesprochen.

Lucien Dunkelberg

Lucien Dunkelberg

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Lucien studiert Psychologie und betreibt einen YouTube-Kanal, Link öffnet in einem neuen Fenster, auf dem er psychologische Analysen von Hip-Hop-Interviews macht.

Die Analyse des Interviews

«Es gibt Momente in diesem Interview, die aufgesetzt sind. So zum Beispiel die innige Umarmung zum Schluss. Jedoch ist Yung Hurn ganz bei sich, wenn er genervt ist und eine Entschuldigung fordert» – so Luciens Gesamteindruck des Interviews. Doch was steckt hinter Yung Hurn? Und wie schätzt Lucien ihn ein? «Es ist sehr schwierig ihn einzuschätzen. Er ist nur schwer greifbar.»

Und genauso erging es uns beim Interview mit ihm. Dass er Spielchen spielte, war klar. Aber was war genau sein Ziel? Eine Entschuldigung für das Interview von 2017 einzuholen, ja, aber es ist uns immer noch nicht schlüssig, warum er dann doch Dinge von sich preisgab.

«Ich denke, er wollte sich bei euch rächen für das misslungene Interview von 2017. Jedoch hättet ihr ihn vielleicht knacken können, indem ihr bei den philosophischen Fragen mehr nachgehakt hättet. Was würde er tun, wenn er mehr Zeit hätte? Solche Fragen hätten vielleicht noch mehr zu einer Lockerung des Gesprächs geführt.»

Wenn wir jedoch einfach auf unsere vorbereiteten Fragen beharrt hätten, wäre das Interview wohl noch viel schlimmer und die Laune Yung Hurns noch schlechter geworden, meint Lucien.

Yung Hurn: eine Kunstfigur?

Seit wir Yung Hurn 2017 am Openair Frauenfeld das erste Mal trafen, sind wir unsicher. Unsicher, wer dieser Mensch ist. Unsicher, ob da auch noch ein Fünkchen Echtheit dahinter steckt, oder ob alles nur kalkulierte ,Kunst ist. Nimmt Yung Hurn wirklich so viele Drogen, wie die Fans in den Kommentaren vermuten oder ist das alles nur gespielt?

«Es kann sein, dass Yung Hurn wirklich nur eine Kunstfigur ist. Jedoch muss der Mensch hinter einer Kunstfigur jeweils auch ein Bedürfnis damit befriedigen. Es wäre also sehr spannend, herauszufinden, wie Yung Hurn wirklich ist», sagt und Lucien und fügt hinzu: «Es kann natürlich sein, dass auch sein angedeuteter Drogenkonsum nur fake ist.»

Interview 2019?

Zu guter Letzt wollten wir noch Tipps von Lucien, falls wir 2019 das dritte Mal mit Yung Hurn sprechen können. Er meint: «Ich würde mich nicht gleich zu Beginn entschuldigen, sondern direkter nachfragen, ob er die Entschuldigung für die anderen Begegnungen fordert. Dort braucht es Empathie, man müsste ihm also zeigen, dass man Verständnis dafür hat und nicht trotzig ist.»

Das Internet ist voll mit Analysen

Lucien ist übrigens nicht der einzige, der sich an die Analyse des Interviews mit Yung Hurn gewagt hat. Auch deutsche Youtube-Stars wie Mois, Link öffnet in einem neuen Fenster oder Vik, Link öffnet in einem neuen Fenster haben das Video auf ihre Art analysiert. Und auch in den Medien wird heiss debattiert, ob Yung Hurn auf Drogen war, er seine Rolle perfekt spielt oder sogar mit uns unter einer Decke steckt und wir alles von langer Hand geplant haben. Letzteres können wir verneinen. Aber lies selbst:

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Roger Ebischer (RO.Ebi)
    Sehr schlimm.. nicht etwa das Yung Hurn sich einfach so gehen lässt im Interview, sondern Fakto, das alle Erwachsenen Interviewteilnehmer wie auch die Medien dies noch in den Dreckziehen. Der Junge ist kaum aus der Pubertät hat einen hohen Bekantheitsgrad und kommt sehrwarhscheinlich auch nicht immer ganz mit dem Rummel klar. Ein bisschen Verständnis und Anstand wären gefragt. die gleichen Fragen wie letztes Jahr zu fragen ist einfach Ideenlos und nicht wirklich Witzig.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen