Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wetterbericht

Von heute bis Freitag macht der Hochsommer eine Pause.

Allgemeine Lage

  • Meteosat Satellitenbild, Infrarotkanal.
    Legende: Meteosat Satellitenbild, Infrarotkanal. Eumetsat

    Tief «Yvonne» mit Zentrum bei Norwegen steuert heute eine Kaltfront zur Schweiz. Auch morgen und am Freitag folgt staffelweise feuchte und für die Jahreszeit kühle Luft. Im Schutz der Alpen bleibt im Süden die Abkühlung aus und ab morgen sorgt Nordföhn für mehrheitlich trockene Verhältnisse.

Prognose bis Mittwochabend

  • Bodensee bis Genfersee, Jura und Region Basel

    Heute ist es veränderlich bewölkt mit kurzen sonnigen Abschnitten. Tagsüber ziehen da und dort Schauer vorüber, lokal sind Blitz und Donner dabei. Es wird aber bei weitem nicht flächendeckend nass.
    Höchsttemperaturen zwischen 20 und 23 Grad. Schwacher bis mässiger Wind aus westlicher Richtung.

  • Voralpen und Alpen mit Wallis

    Heute Morgen ist es erst lokal nass und trotz Wolken gibt es Aufhellungen und sonnigen Abschnitte. Am Mittag und Nachmittag werden die Wolken immer dichter und es ziehen einige Regengüsse und Gewitter vorüber. Höchstwerte 20 bis 23 Grad, auf 2000 m um 9 Grad. Auf den Bergen mässiger bis starker Westwind.

  • Tessin und Engadin

    Heute scheint vor allem am Vormittag trotz Wolkenfeldern zeitweise die Sonne. Ab dem Mittag werden die Wolken generell dichter und am Nachmittag und Abend ziehen einige Regenschauer und Gewitter vorüber, es wird aber nicht überall nass. Im Tessin Höchstwerte um 24 Grad, im Engadin 15 bis 19 Grad.

Aussichten bis Freitag

  • Alpennordseite und Wallis

    Morgen und am Freitag geht es mit vielen Wolken und nur ab und zu etwas Sonnenschein weiter. Zeitweise fällt Regen, am häufigsten entlang der Voralpen und im Osten. Im westlichen Mittelland und im Wallis wird es seltener nass und es gibt teils längere sonnige Phasen. Ab Freitagmittag wird es allgemein freundlicher.
    Höchsttemperaturen zwischen 19 und 22 Grad. Im Raum Genf etwa 23, im Wallis bis 24 Grad.

  • Alpensüdseite und Engadin

    Morgen und am Freitag scheint im Mittel- und Südtessin häufig die Sonne. Besonders am Freitagnachmittag und Abend bringen Quellwolken lokale Regengüsse und Gewitter. Im Nordtessin sowie in Südbünden zeigt sich die Sonne nur zeitweise.
    Im Tessin nachmittags um 26 Grad, mit mässigem Nordföhn lokal wärmer. Im Engadin zwischen 15 und 18 Grad.

Trend bis Dienstag, 21. Juli

  • Ein Kind springt in einen Badesee.
    Legende: Eine willkommene Abkühlung bei 25 bis lokal 30 Grad.

    Badewetter zum Wochenende

    Pünktlich zum Wochenende meldet sich das Sommerwetter zurück. Bereits am Samstag dominiert trotz einigen Wolken die Sonne und es bleibt grösstenteils trocken. Die Temperaturen steigen im Norden auf knapp 25 Grad, im Wallis und im Tessin wird es 28 Grad warm.
    Von Sonntag bis Dienstag erwarten uns badetaugliche 25 bis lokal 30 Grad. Dazu gibt es am Sonntag viel Sonnenschein. Nur in den Alpen bringen Quellwolken am Nachmittag einzelne Regengüsse. In der neuen Woche geht es voraussichtlich oft sonnig weiter, die Schauerneigung ist aber etwas erhöht.