Zum Inhalt springen
Inhalt

Literaturclub Grosse Dichter und böse Mütter: Die Buchtipps unserer Kritiker

Welche literarischen Ereignisse darf man sich momentan auf keinen Fall entgehen lassen? Die Kritikerrunde empfiehlt.

Legende: Video Die Buchtipps unserer Kritiker abspielen. Laufzeit 06:32 Minuten.
Aus Literaturclub vom 08.10.2018.

Elke Heidenreich verabreicht über 600 Seiten «reines Gift»: In «Mutterland» beschreibt der als Reiseschriftsteller bekannte Paul Theroux höchst unterhaltend eine manipulative und von Grund auf böse Mutter.

Phlilpp Tingler hat «ein paar Ziegelsteine» mitgebracht: den vierteiligen Roman «Joseph und seine Brüder» von Thomas Mann. Ein Werk, das im deutschsprachigen Raum weniger bekannt ist als im englischsprachigen.

«Selten Nur» heisst der Sammelband des Berner Dichters Peter Fahr. Gastkritiker Jean Ziegler lobt Fahr als einen «engagierten Schriftsteller im Brechtschen Sinn»

Und Nicola Steiner empfiehlt wärmstens die Lebensgeschichte von Robert Walser, nachgezeichnet von Perikles Monioudis.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.