Zum Inhalt springen

Serie mit Binge-Faktor «Bedrag – Follow the Money»: Wie Windenergie zum Tod führen kann

Diese dänische Dramaserie hat Rückenwind: Australien und Kanada hat sie schon erobert. Nun ist die Schweiz an der Reihe.

Fünf starke Personen in Arbeitskleidung sind zu sehen, die allesamt in die Kamera blicken.
Legende: «Follow the Money» ist vom selben Autor wie «Borgen – Gefährliche Seilschaften». Copyright SRF/Christian Geisnæs

Darum geht es

Der Tod eines Arbeiters führt den Polizisten Mads zu Energreen, einem Unternehmen für Windenergie. Dieses lässt seine Angestellten öfter unter lebensgefährlichen Bedingungen arbeiten. Doch als Mads den Arbeitern helfen will, schweigen diese.

Die gegen aussen sauber wirkende Firma vergisst nie, hinter sich aufzuräumen. Für Mads ist es ein Wettlauf gegen die Zeit. Mehr noch: Sein unersättlicher Drang nach Gerechtigkeit bringt auch andere in Gefahr.

Legende: Video «Die ersten 90 Sekunden» abspielen. Laufzeit 1:29 Minuten.
Vom 07.02.2018.

Der Sexappeal

Wenn der Titel nicht schon vergeben wäre, könnte man die Serie tatsächlich auch «50 Shades of Grey» nennen. Nicht, weil der Nordic Noir «Follow the Money» vor sexuellen Spannung vibrieren würde. Sondern weil «50 Shades of Grey» treffend die vielen Graustufen der Charaktere beschreibt. Die Vielschichtigkeit der Figuren reizt einen als Zuschauer, mehr zu erfahren.

Die Familienszenen setzen voll auf Authentizität: Sie wollen zeigen, dass selbst Autodiebe und manipulative Juristinnen zuhause ganz normal sind. Das bringt mehr Spannung als jeder emotionslose One-Night-Stand.

Legende: Video «Der Geruch der Serie» abspielen. Laufzeit 2:18 Minuten.
Vom 07.02.2018.

Was man wissen sollte

Dänische TV-Produktionen befinden sich seit dem Erfolg von Serien wie «Borgen – Gefährliche Seilschaften», «Die Erbschaft» oder «Kommissarin Lund» auf der Überholspur. Die Drama-Serie «Follow the Money», die auf der Berlinale 2015 international für Aufsehen sorgte, folgt dieser Tradition. Kein Wunder wurden einige Schauspieler, unter anderem Thomas Bo Larsen als Mads und auch die Serie selbst, bereits mit dem dänischen Filmpreis ausgezeichnet.

«Follow the Money» ist die erste dänische TV-Serie, die vom SRF selbst auf Deutsch synchronisiert wurde. Um den veränderten Sehgewohnheiten entgegenzukommen, strahlt SRF zwei die gesamte erste Staffel an einem einzigen Wochenende aus. Ein hoher Binge-Faktor ist also garantiert!

Legende: Video «Der Hintergrund» abspielen. Laufzeit 2:11 Minuten.
Vom 07.02.2018.

Wer die Serie gucken sollte

«Follow the Money» ist für Leute,

  • welche die dänische Serie «Borgen – Gefährliche Seilschaften» mögen.
  • die in kühles blaues Licht eingefärbte Bilder schätzen.
  • die es gut finden, wenn sich Handlungsbogen über mehrere Episoden ziehen.
  • die nichts gegen moralisch ambivalente Charaktere haben.
  • die es nicht stört, dass sich die einzige starke Frauenfigur bewusst unterdrücken lässt.
  • welche von der Titelmusik von «Breaking Bad», Link öffnet in einem neuen Fenster nie genug kriegen.
Legende: Video «Thomas Bo Larsen» abspielen. Laufzeit 2:22 Minuten.
Vom 07.02.2018.

35 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.