Nach Felssturz in Wolhusen Kritischer Fels im Gebiet Badflue wird gesichert

Bild der Überschwemmung im Gebiet Badflue. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ein Felssturz führte Anfang 2016 zu einer Überschwemmung und verursachte einen Millionenschaden. zvg / Kanton Luzern

  • Auswertungen zeigen, dass im Gebiet Badflue bei Wolhusen mittelfristig mit einem weiteren Felssturz zu rechnen ist.
  • Die Sicherungsarbeiten werden früher realisiert als ursprünglich angenommen, der finanzielle Aufwand wird auf rund eine Million Franken geschätzt.
  • Am 11. Januar 2016 hatte sich bei der Badflue in Wolhusen eine 1000 Quadratmeter grosse und vier bis fünf Meter dicke Felsplatte gelöst.
  • Der abgestürzte Fels fiel in die Kleine Emme und überschwemmte ein nahes Wohn- und Gewerbegebiet.
  • Verletzt wurde niemand, der Sachschaden überstieg jedoch die Millionen-Grenze.