Leere Ränge Juncker nennt EU-Parlament «lächerlich»

Gähnende Leere im Plenarsaal zur Debatte von Maltas EU-Präsidentschaft – da platzt Jean-Claude Juncker der Kragen.

Video «Juncker redet sich in Rage» abspielen

Juncker redet sich in Rage

0:46 min, vom 4.7.2017
  • EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat das EU-Parlament beschimpft, weil die meisten Abgeordneten einer Debatte fernblieben. «Das Europaparlament ist lächerlich, sehr lächerlich», sagte der Luxemburger in Strassburg.
  • Debattiert wurden die Ergebnisse der endenden EU-Präsidentschaft Maltas. Nur wenige Abgeordnete nahmen an der Sitzung teil.
  • Wenn die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel anstelle von Maltas Regierungschef Muscat im Saal gewesen wäre, «dann hätten wir ein volles Haus gehabt», sagte Juncker.
  • EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani reagierte empört auf die Vorwürfe. «Ich bitte Sie darum, eine andere Sprache zu verwenden. Wir sind nicht lächerlich.»
  • Doch Juncker schob nach: «Ich werde nie wieder an so einer Art von Sitzung teilnehmen.»